Papa?
Wie baut man ein Fass?

Mit Sicherheit haben die Söhne der Familien Boutes und Barthe, die seit 1880 an der Spitze der Küferei aufeinander gefolgt sind, über Generationen diese Frage an ihre Väter gestellt. Während langer Zeit haben sie darauf eine einzige Antwort erhalten, denn die Sorge unserer Vorväter galt der Herstellung robuster und dichter Behälter, die in der Lage waren, Wein und Alkohol zu lagern oder alle Arten von Waren zu transportieren. Auch unser Vater Henri verfügt über dieses traditionelle Know-how, das heute noch eine Grundlage unserer Tätigkeit ist.

Dennoch musste er sich Ende der 60er Jahre an eine neue Epoche anpassen: die Alterung und den Ausbau von Wein und Alkohol in neuen Fässern. Das Fass war plötzlich nicht mehr nur ein einfacher Behälter, sondern wurde zu einem wichtigen Qualitätsfaktor. Wie konnte man dem Wein während der Ausbauphase möglichst schöne Tannine und Aromen mitgeben? Mein Bruder und ich haben unseren Teil zu diesem Familiengebäude beigetragen und den aktuellen Stil des Hauses Boutes mit erdacht, entwickelt und verfeinert.

Wein ist unsere Leidenschaft und unsere Priorität. Aus diesem Grund wollen wir Ihnen Barriques der besten Qualität anbieten. Respekt vor der Arbeit der Winzer, Reichtum an guten Tanninen, Komplexität der Aromen, Weichheit am Gaumen, Nachhaltigkeit des Abgangs... diese geschmacklichen und organoleptischen Qualifikationen sind Elemente, die in unsere Überlegungen und unsere Arbeit mit eingehen und die unsere Wahl bei den Hölzern, der Veredelung der Dauben oder der Qualität des Einbrennens mit bestimmen.

Ein Barrique von Boutes ist ein Barrique mit klarem Charakter. Sein Stil unterscheidet es deutlich von anderen Barriques, damit jeder unserer Kunden mit dem Wissen arbeiten kann, was es seinem Wein bringen wird. Wir sehen das Barrique nicht als Selbstzweck sondern als Mittel, die Identität und die Persönlichkeit jedes Weins zu sublimieren. Es ist uns außerdem eine große Freude, mit Ihnen allen in diesem magischen Umfeld der Weinherstellung zusammenzuarbeiten.

Die Verbindung der Noblesse des Eichenholzes mit der des Weines, die für die Begegnung von Küfern, Winzern oder Weinbereitern aus der ganzen Welt mit einem gemeinsamen Ziel sorgt: die gemeinsame und vertrauensvolle Herstellung eines Produkts von großer Qualität.